Wasserkraftwerke

Heute lockte uns die Sonne heraus, wir mussten uns beeilen, denn lange schien sie nicht. Wir bearbeiteten das Projekt Wasserkraftwerke. Denkt man nicht, aber auf Moskaus Territorium gibt es fünf davon. Natürlich sind sie gut beschützt mit Mauern und Stacheldraht und Zäunen, so dass wir beim Erkunden froh waren, dass der Boden noch relativ unaufgetaut war und an den meisten Stellen eine dicke Eisschicht zwar das Laufen nicht erleichterte, aber wenigstens sank man nicht ein. Zuerst besuchten wir eine Ende des 16. Jahrhunderts gebaute Kirche kirchekarmyschhoch über dem Moskwaufer und gerieten dort in eine Massenbeerdigung, fünf Särge waren aufgebahrt. Dann ging es weiter zum Wasserkraftwerk wkwkaramyschgegenüber vom olympischen Ruderkanal.  Die Moskwa ist noch vereist und wir sahen noch viele Angler, die sogar mit Zelten auf dem Fluss und seinen Armen standen. Vom ältesten Wasserkraftwerk sah man nur den Eingang zur Wasserstation. wkwrubl  Dafür wurde in Rubljowo, irgendwo in der Pampa, eine ziemlich große Kirche neu gebaut. Sie wurde 2010 geweiht.kircherubl In der Nähe der Metro Schodnenskaja befindet sich das gleichnamige Wasserkraftwerk, wkwschodn1gleich neben einem Versuchskraftwerk.wkwschodn  Auch hier wurde heftig geangelt und spazieren gegangen. Das Moskwawasser verschwindet in langen Röhren, wkwschodn3um das bisschen Wasser effektiv auszunutzen. Der Anblick gegenüber ist weniger erfreulich. wkwschodn2

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: