Krzyzanowski-Museum

Am Freitagabend waren wir eingeladen zum Schtschi – das ist russische Suppe mit Sauerkraut, dazu trinkt man Wodka. Hat lecker geschmeckt und wir haben einen schönen Abend verbracht.

Gestern haben wir es endlich mal geschafft, in ein Museum zu gehen, das in unserer Straße liegt. Krzyzanowski war ein russischer Revolutionär, Staatsmann und Wissenschaftler. Seine Wohnung wurde Ende der sechziger Jahre zum Museum umfunktioniert. Alles ist noch authentisch erhalten, seine Möbel im Jugendstil, tolles Parkett, große Kachelöfen, Zimmerdecken aus ziseliertem Metall, Jugendstillampen – man fühlt sich in die erste Hälfte des vorigen Jahrhunderts versetzt.1afd2bd00a7685c75b55b021a467173d_w960_h2048 p_F

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: