Ferien

In diesem Jahr hatte auch ich über die langen Maifeiertage frei, in dieser Zeit könnten jedes Jahr Ferien sein. Wir verbrachten sie auf Kreta. Dort erlebten wir die Osternacht, griechisch-orthodox ist doch ein wenig anders als russisch-orthodox. Natürlich gibt es auch einen Gottesdienst nachts, die meisten kamen erst kurz vor Mitternacht, man zog dann von der neuen in die alte Kirche, wo die Auferstehung verkündet wurde. Die ganze Zeit über jagten Kinder und Jugendliche Feuerwerkskörper in die Luft, eine Knallerei wie an Silvester. Danach wurde endlich gegessen, Innereiensuppe … Das Wetter war gemischt in dieser Woche und wir mischten unsere Betätigungen, machten Touren mit Auto oder Moped zu Kirchen, KlösternSAM_0888 und netten Bergdörfern, wir shoppten ohne Ende Olivenöl, Oliven, Klamotten usw., wanderten mehrmals zum Strand, schlemmerten Fleisch, Fisch und vor allem Salat und ließen es uns gut gehen. Matala, wo wir wohnten, war Ende der sechziger der Ort der Blumenkinder, sie lebten dort in Höhlen am Strand. SAM_0885

Inzwischen hat uns die Arbeit wieder und ich konnte zusätzlich am Mittwochvormittag noch einen Professor mit Gattin (er hat Fortbildungen an der Schule gemacht) durch Moskau führen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: