Radtour

Am Sonntag nutzten wir das weitestgehend schöne Wetter und trugen die Räder nochmal auf die Straße. Es war der Tag des Moskau-Marathons, sodas Zentrum war für den Verkehr gesperrt, was den Radfahrern aber entgegen kam. Auf dem Roten Platz kam uns eine Demo mit Lenin- und Stalin-Plakaten entgegen, sehr absurd. Am Lenin-Mausoleum stand eine Schlange, verglichen mit früher war sie aber ziemlich kurz. Wir besuchten eine Kirche in der Romanowgasse,sokirchescherem die sich dort im Hof der Kremlpoliklinik versteckt. In Sowjetzeiten wurde die Kirche zur Kantine der Poliklinik umfunktioniert ..sokirchescherem1sokirchescherem2 Immerhin wurde sie nicht abgerissen und von außen ist sie immer noch ein schönes Beispiel für den Naryschkin-Barock in Moskau. Außerdem entdeckten wir viele Häuser, die saniert werden.soremont  Und alte Gemächer aus dem 17. Jahrhundert, die wieder freigelegt wurden.  sopalaty Und zugewachsene Innenhöfe, mitten im Zentrum. sohof Und auf einer Sicherheitsschleuse saß das Denkmal für die Wachhunde.  sohund

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: