Langes Wochenende

Freitag war Feiertag, die Russen waren fleißig am Demonstrieren demonovund Moskau wurde belohnt mit einem neuen Denkmal zu Ehren des Großfürsten Wladimir, wladimires erhebt sich auf dem Borowitzkihügel gleich neben dem Kreml. Wir waren frühstücken im Café Puschkin,puschkin geschmeckt hat es, der Preis war gerechtfertigt. Aber nun war ich dort auch mal und es ist gut. Abends hatten wir Besuch und sahen uns Fotos von Dagestan an. Am Samstag schlenderte ich über ein Handarbeitsfestival und danach besuchten wir unser Herzbaby, semjonnov16mit dem hab ich lange gespielt, er war ganz lieb und ist sehr agil. Gestern tourten wir über zwei Märkte, die rekonstruiert wurden. Unser ehemaliger Markt in der ul. Usatschovskaja sieht richtig modern aus, außen und innen.usmarkt3 Alles wird schön präsentiert. usmarkt2usmarkt1Und für die Anwohner gibt es in der Woche kleinere Preise. usmarktDer Danilowskij Markt an der Metro Tulskaja ist noch nicht ganz fertig, aber auch hier hat uns die Fressmeile gefallen, besonders das vietnamesische Café. danmarktvietDie Suppe werden wir mal austesten. Abends waren wir im DOM zum Jazzkonzert, aber zu freier Jazz ist nicht so mein Geschmack. Und so sieht es heute Morgen aus …    winter

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: