Ausflug

Am Wochenende erlebten wir wieder mal echte russische Gastfreundschaft, ein Klient von Steffen hatte uns auf seine Datsche eingeladen – wir fuhren also wieder aufs russische Dorf, diesmal in die Nähe von Borowsk. Tolles Holzhaus von guter Qualität, sogar die Lichtschalter waren aus Holz, Holzfenster (was sich nicht immer versteht im Holzhaus), große Sauna, Kamin, mit sehr viel Geschmack eingerichtet, Holzmöbel, schicke Stoffe – also es hat uns sehr gut gefallen. Die Gastgeber tischten auf, es hat sehr gut geschmeckt, wir hatten anregende Gespräche und – wir unternahmen sogar eine Schlittenfahrt durch den tief verschneiten Wald.  igorIn der Nähe ist ein großes Erholungsgebiet entstanden zum Fischen und Jagen, mit vielen Unterkünften. Dort leben auch Elche sozusagen halbfrei, igor1das Gelände ist an seinen Grenzen umzäunt, aber ansonsten können die Tiere sich frei bewegen. Auf dem Rückweg machten wir gestern Station in Wereja, einer russischen Kleinstadt etwas abseits der Autobahn. Die Kirche aus dem 16. Jahrhundert wird gerade restauriert. wereja2Auf dem Sowjetischen Platz blieben die ältesten Handelsreihen im Moskauer Umland erhalten.wereja1 Und auf dem Hügel gegenüber des alten Stadtkerns befindet sich eine ehemalige Klosteranlage,wereja die mit Verstand und ordentlich saniert wurde. In Wereja steht auch eine Kirche der Altgläubigen, in der gerade Gottesdienst war.    Für einen Zwischenstopp lohnt es sich dort anzuhalten und herumzuspazieren, sicher eher in der wärmeren Jahreszeit.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: